Handysoftware und Apps

Der Begriff Handysoftware ist recht weitläufig zu sehen. Zum einen handelt es sich dabei um die Software, die für den Betrieb des Funktelefons nötig ist. Das heißt, hier sind solche Daten gespeichert, die bewirken, dass das Handy überhaupt erst einmal angeschaltet werden kann, dass die PIN eingegeben wird oder dass das Telefon klingeln kann. Zu der „Grundsoftware“ gehört auch die Möglichkeit, Telefonnummern zu speichern, SMS zu versenden und überhaupt den Empfang zu suchen – ohne diesen ist das Telefonieren schließlich nicht möglich. Manche Handys sind dazu ausgestattet, kleine Videos aufzunehmen und Bilder zu versenden. Die Handysoftware ist sehr unterschiedlich und hängt davon ab, was das Telefon am Ende können soll. Ist es einfach nur zum Telefonieren gedacht, so kann die Software natürlich deutlich einfacher ausfallen, als wenn das Telefon auch noch auf die menschliche Sprache reagieren soll oder dauerhaft mit dem Internet verbunden sein soll.

Zusätzlich zur üblichen Handysoftware gibt es kleine Programme, die heruntergeladen werden können. Diese so genannte Apps sind in der Regel kostenlos verfügbar und für die Smartphones gedacht. Diese Smartphones sind kleine Computer und können fast alles – für unterwegs sind sie daher die idealen Begleiter. Und wer feststellt, dass das eine oder andere Programm auf dem Smartphone fehlt, lädt dieses einfach herunter und vervollständigt so seine eigene Software. Handysoftware ist ab Werk auf dem Telefon gespeichert. Wer nach dem Einlegen der SIM-Karte sein Telefon anschaltet, wird sehen, was damit alles möglich ist. Ist das Handy kaputt und muss alles völlig neu installiert werden, so wird bei der Reparatur in der Regel die gesamte Software entfernt und neu aufgespielt. Klar ist aber, dass die bis dahin getätigten individuellen Einstellungen verschwunden sind, sofern sie nicht auf der Karte gespeichert waren. Im Prinzip unterscheidet sich die Handysoftware nicht von der Software, die für einen Computer erhältlich ist, allerdings kann hier eben keine CD mit einer Aktualisierung eingelegt werden.